Mein erster (und letzter?) Ironman

Sogar für Nicht-Triathleten ist Ironman ein Begriff. Und für viele ist er sogar der Inbegriff von Triathlon. Auch für mich war das lange Zeit so. Bei Triathlon dachte ich an Hawaii und Extremsport.

Nun plane ich selbst einen zu machen, zumindest einen halben, einen sogenannten Ironman 70.3. Die Strecke hat mich gereizt. Sie ist ca. doppelt so lange, wie die olympische Distanz, welche ich letztes Jahr bestritten habe. Ich habe mich relativ unbedarft für einen offiziellen Ironman entschieden, hauptsächlich wegen dem Namen.

Seit der Anmeldung sind nun 4 Monate vergangen. Ich habe trainiert, und ich habe auch gelesen. Und je mehr ich über Ironman gelesen habe, desto unsympathischer wurde er mir. Ironman ist eine Marke der World Triathlon Corporation (WTC). Und mit dieser Marke will die WTC Geld verdienen. Das fängt schon bei den Preisen an und hört nicht bei den Merchandising auf. Ok, WTC ist eine Firma und somit hat sie das Ziel ihren Gewinn zu maximieren. Das kann ich verstehen. Aber das kann man sympathisch machen oder man kann Leuten, die unbedingt an dem Rennen in Hawaii teilnehmen wollen, zu Weihnachten überteuerte Lose für ein paar wenige Plätze andrehen. Dann kommen noch ein paar politische fragwürdige Entscheidungen hinzu. Beispielsweise gibt es weniger Profistartplätze für Frauen, als für Männer.

Mittlerweile wünscht ich mir fast, dass ich mich für einen Mitteldistanz-Triathlon, wie man die Distanz abseits von Ironman nennt, abseits der Ironman-Marke entschieden hätte. Noch dazu wünschte ich mir, dass Ironman das wäre, wofür ich es früher gehalten habe: Die Bezeichnung eines bestimmten Rennens. Kein Marke die weltweit ausgeschlachtet wird.

Trotz all dieser Kritik freue ich mich sehr auf diese Herausforderung und werde den Ironman 70.3 in Wiesbaden im August bestreiten. Falls mir das Rennen gefällt, dann werde ich mir vermutlich überlegen, ob ich mich an der vollen Ironman-Distanz probiere. Nur den Namen Ironman wird das Rennen meiner Wahl vermutlich eher nicht im Namen tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.